Union Agricole Holding AG
An der Mühlenau 4
25421 Pinneberg

Tel. +49 4101 218-1500
Fax +49 4101 218-1699



Standorte 

Die UNION AGRICOLE HOLDING

Die Geschichte der UNION AGRICOLE HOLDING beginnt mit der Gründung der H. Wilhelm Schaumann
GmbH im Jahr 1938. Der Kernbereich der Mineral- und Wirkstoffproduktion mit intensiver Forschung und
Entwicklung gab den Anstoß zur Ausweitung der Geschäftsbereiche.
Karte mit Beraterregionen
1938

1938 - Die Vision

Der Start des ersten Unternehmens der Gruppe: Gewinnung von Vitaminkonzentraten aus Lebertran und Fischöl für die Tierernährung. Abfallstoffe aus der Fischerei sind damals reichlich vorhanden; der Bedarf für hochwertiges Futter für die Landwirtschaft ist groß. H. Wilhelm Schaumann hat Erfolg und arbeitet weiter für seine Vision: Fortschritt für die landwirtschaftliche Produktion durch die Zufütterung von Vitaminen und Wirkstoffen.

1948
1948

1948 - Das SCHAUMANN-Konzept

Hofeigene Futtermittel und SCHAUMANN-Produkte für den Erfolg im Stall. Kunden profitieren zusätzlich von der individuellen Fachberatung. Zur Information der Landwirte erscheint die erste Ausgabe der Zeitschrift „Tierernährung“ – Vorläufer der „Erfolg im Stall“.

1953
Gut Huelsenberg

1953 - Erwerb Gut Hülsenberg

Gut Hülsenberg wird gekauft und zum Versuchsbetrieb entwickelt. Die Bedingungen für Praxisversuche werden mit diesem Schritt optimiert und SCHAUMANN kann jetzt Produktion und Forschung eng verknüpfen.

1959
1959

1959 - Der Weg zur modernen Tierproduktion

Erhebliche Steigerungen der Produktivität in der Tierproduktion gelingen durch Innovationen wie die ersten HF-Kreuzungen bei Rindern oder die ersten künstlichen Besamungen bei Schweinen.

1961
1961

1961 - Firmengründung in Österreich

Zur Etablierung des erfolgreichen SCHAUMANN-Tierfütterungskonzeptes im deutschsprachigen Ausland und den Oststaaten wird am Rand von Wien eine Firma gegründet und ein kleiner Betrieb errichtet. Dieser hat sich seitdem in Österreich zum Marktführer für fortschrittliche Fütterungssysteme entwickelt.

1964
Schaumann Schweiz

1964 - Firmengründung in der Schweiz

1965
1965

1965 - Erste Hülsenberger Gespräche - Fachforum zum Fortschritt der Landwirtschaft

Der Erfolg des Austausches von qualifizierten Fachleuten und Wissenschaftlern zur 25 Jahre SCHAUMANN-Jubiläumsfeier im Jahre 1963 war Anlass zur Geburt der Hülsenberger Gespräche, die als Austausch mit der landwirtschaftlichen Forschungsgesellschaft bis zum heutigen Tage in einem 2 Jahreszyklus stattfinden.

1966
1966

1966 - Gründung der Union Agricole Holding

Die UNION AGRICOLE HOLDING wird gegründet, um die verschiedenen Aktivitäten der SCHAUMANN-Gruppe unter einer Dachgesellschaft zu vereinen.

1967
1967

1967 - Gründung der H. Wilhelm Schaumann Stiftung

Zur Förderung der Agrarwissenschaften und der Weiterentwicklung der Tierernährung und Tierhaltung wird die Stiftung gegründet. Sie unterstützt institutsübergreifende Forschung, fördert junge Wissenschaftler und dient der Kommunikation.

1972
1972
1972 Kauf des Werkes Taufkirchen (Österreich)
1974
1974 Bau des Verwaltungsgebäudes in Pinneberg

1972 - Kauf des Werks Taufkirchen

   1974 - Bau des Verwaltungsgebäudes in Pinneberg

1979
1979

1979 - SCHAUMANN Mineralfutterwerk in Feuchtwangen

Die ansteigende Nachfrage nach SCHAUMANN-Produkten in Deutschland führt dazu, den süddeutschen Bedarf durch lokale, marktnahe Herstellung zu decken. Das Mineralfutterwerk in Feuchtwangen wird gebaut und 1979 in Betrieb genommen

1984
ISF

1984 - Gründung der ISF Schaumann Forschung

Die ISF Schaumann Forschung wird zur Vertiefung und Strukturierung der Forschungstätigkeiten gegründet. Die in Wahlstedt neu ins Leben gerufene Gesellschaft ist auf dem Gebiet der Ernährungsphysiologie und der Tierernährung tätig und speziell ausgerichtet.

1985
HAKRA

1985 - Kauf der HAKRA in Hamburg (Hanseatische Kraftfutterwerke)

Am Standort Hamburg wird hochwertiges Kraftfutter für Zuchtsauen, Ferkel und Mastschweine hergestellt.

1993
1993

1993 - Inbetriebnahme des SCHAUMANN-Werkes in Eilsleben

 

Firmengründung in Tschechien - SCHAUMANN CR s.r.o
Firmengründung in der Slowakei - SCHAUMANN slovensko

  1994 - Erwerb der Lactosan Starterkulturen GmbH in Österreich

1999
1999

1999 - Firmengründung in Polen

2000
2000

2000 - Siliermittelprogramm BONSILAGE

Die H. Wilhelm Schaumann GmbH führt das eigene biologische Siliermittelprogramm BONSILAGE ein.

2003
2003

2003 - Vorsprung durch Probiotika

Die ISF Schaumann Forschung verfügt dank weitsichtiger Investitionen in die Forschung über besondere Kenntnisse im Bereich Probiotika. Das Probiotikum BONVITAL für Schweine und die neue Produktlinie SCHAUMALAC wurden erfolgreich eingeführt. Das Verbot antibiotischer Leistungsförderer in der Schweinefütterung bestätigt den Weg, den SCHAUMANN bereits ein Jahrzehnt zuvor einschlug.

2004
Ligrana

2004 - Bau des LIGRANA-Werkes

Das hochmoderne Säurenmischwerk stellt eine Vielzahl säurebasierter Konservierungsmittel, Ergänzungsfuttermitteln und Futterzusatzstoffmischungen für die Landwirtschaft her.

 

     20 Jahre Hülsenberger Gespräche

2006

2006 - Innovationen

Die jüngste Innovation der ISF Schaumann Forschung ist das biologische Siliermittelprogramm SILASIL ENERGY speziell für Energiepflanzensilagen zur Biogaserzeugung.

 

 

Firmengründungen:  
Ungarn - H. Wilhelm Schaumann Tierfutter GmbH
Frankreich - Schaumann France SARL

2007

2007 - Gründung der Unternehmen

 

Schaumann BioEnergy GmbH in Deutschland
Schaumann BioEnergy GmbH & Co. KG in Österreich
Schaumann OOO Agri Russland

2008

2008 - Bau der 750 kW Versuchs-Biogasanlage auf Gut Hülsenberg

Die wachsende Nachfrage von SCHAUMANN-Kunden für Lösungen zur Optimierung von Biogasanlagen führt zum Aufbau der Forschung, Entwicklung, Produktion und Vertrieb von Produkten zur Aufbereitung einer Vielzahl von Biogas produzierenden Substraten und zur Optimierung der Fermentationsprozesse in der Biogasproduktion.

2009
Firmengründungen

2009 – Gründung der Unternehmen:

 

SCHAUMANN Agri d.o.o. in Kroatien
SCHAUMANN Agri UA in der Ukraine

 

2010

2010 - Ausgliederung der Bereiche Biotechnologie und erneuerbare Energien in eigene Holding-Strukturen

 

Gründung der Unternehmen
Schaumann Agri SRL in Rumänien
Schaumann Italia srl in Italien
Schaumann Agri Trading (Shanghai) Co Ltd in China

2011

2011 - Neuausrichtung der Hülsenberger Zuchtschweine GmbH

Nach 45 Jahren Zuchtgeschichte werden die Zuchtanpaarungen in den Vermehrungsbetrieben der Hülsenberger Zuchtschweine GmbH eingestellt. Der Vertrieb steht weiterhin für die Kundenbetreuung sowie die Vermittlung von Zuchtschweinen (Dänische Genetik) zur Verfügung.

2012

2012 - Markteinführung der AMINOTRACE-Spurenelemente

Die von der ISF Schaumann Forschung entwickelten und produzierten einzigartigen organisch gebundenen AMINOTRACE-Spurenelemente

2013

2013 - Umzug der ISF Schaumann Forschung

mit neuem Labor- und Technikum-Komplex auf das Gut Hülsenberg

   Erweiterung des Vorstandes in vier Bereiche:

  • Vorstandsvorsitz
  • Forschung und Entwicklung
  • Produktion und Logistik
  • Vertrieb
2014

2014 - Innovationen

  • RUMIVITAL – das innovative Fermentprodukt zur Steigerung der Nährstoffumsetzung von Futterrationen bei Milchkühen.
     
  • AKTIMAG – die Magnesium-Glycin-Verbindung ergänzt die erfolgreichen organisch gebundenen AMINOTRACE-Spurenelemente. Sie deckt den Bedarf von Magnesium auch in schwierigen Stoffwechselsituationen optimal.
2015

2015 - Gründung der Schaumann Vietnam Company Limited

2016

2016 - Innovationen: AMINOTRACE-Lysinate

EU-Zulassung der ersten und bisher einzigen Entwicklungen organisch gebundener Spurenelemente auf Basis von Lysin-Chelaten für alle Tierarten. Die AMINOTRACE-Kupfer- und Zink-Lysinate ergänzen das Programm der AMINOTRACE-Glycinate für eine noch bessere Verfügbarkeit der Spurenelemente und damit höheren Leistungen bei geringerem Aufwand. Der Einsatz beeinflusst zudem die Lysin-Zulage.

2017

2017 – Innovation: BONSILAGE-Siliermittel

Neues BONSILAGE-Programm: BONSILAGE BASIC für messbar höhere Futterqualität, BONSILAGE SPEED siliert messbar schneller und BONSILAGE FIT für messbar mehr Kuhfitness.


In BONSILAGE SPEED G und M sorgt Lactobacillus diolivorans - ein völlig neuer, von SCHAUMANN selektierter heterofermentative Milchsäurebakterienstamm mit einzigartigem Stoffwechsel und synergistischer Wirkung - für eine Verkürzung der Siloreifezeit auf 2 Wochen.